TOMs 1959er CORVETTE << ZURÜCK

Und da stand sie. Ein Kerl aus Virginia bot diese 1959er zu einem recht hohen Preis im Corvette Forum an. Es gab schon einige Interssenten, die aber waren sich nicht bewusst, dass Hardtop und Windschutzscheibenrahmen ein absoluter Kaufgrund ist bei dem von dem Verkäufer gewünschten Preis. Das Auto hat einen unglaublich perfekten Boden, normal sollte da gar nichts mehr gemacht werden, die Streben, die aus Metall sind haben keinen Rost und im Großen und Ganzen ist es eine perfekte Substanz für einen Restomod, insbesondere, weil sie vollständig ist. Der ein oder andere Schaden, der im Rahmen unserer Arbeit ohnehin gemacht wird ist ok, da haben wir schon schlimmeres für mehr Geld gesehen. 21. Oktober und der Besitzer hat gewechselt. Tom Pogea ist nun der neue Eigentümer und die Pogea Racing wird das Auto mehrere Jahre aufbauen. Hier sind die Bilder aus der Verkaufsannounce. Baujahr 1959, Title ist aus Virginia und die Fahrgestellnummer wird folgender Massen entschlüsselt: J = Chevrolet Corvette für 1958-59, dann folgt das tatsächliche Baujahr, in dem Fall 59 = 1959 gefolgt von dem finalen Zusammenbau, also hier S = St. Louis. Die letzten Zahlen sind ein Produktionsablauf. Insgesamt wurden 1959 genau 9670 Einheiten gebaut zu einem damaligen Verkaufspreis von damals $3875. Die ersten hatten schwarzes Interieur und eine Ablage im Armaturenbrett. 1959 gab es ein türkisfarbenes Verdeck, was äußerst selten war. An der 1959er Corvette wurden an der Motorhaube die Prägungen entfernt und geglättet und am Heck die Speere aus Chrom sind aus Kostengründen entfallen.

 

KAUFCORVETTERESTOMODC1

TOMs 1959er CORVETTE

TRANSPORT NACH DEUTSCHLAND << ZURÜCK

Ja, es hat eine Weile gedauert, bis die Corvette nach New Jersey zu unserem Port gebracht wurde - insbesondere unglaubliche Wetterverhältnisse und Schnee haben den Transport massiv verzögert. Da wurde sie in einem Container geladen und anschließend nach Rotterdam überführt. Und von dort ging es dann mit dem Sammeltransporter nach Friedrichshafen. Schon am selben Tag haben Tom und ich angefangen das Auto zu zerlegen und dafür einen Rahmen zu bauen, dass es anschließend in die GFK-Reparatur zu unseren Profis gehen kann.

 

KAUFCORVETTERESTOMODC1ZERLEGEN

TRANSPORT NACH DEUTSCHLAND

SCHEIDUNG << ZURÜCK

Heisst das so? Ich meine, wenn man die Karrosse mit dem Rahmen verbindet, dann heisst das Hochzeit. Andersrum sollte es Scheidung heissen. Die kommen nicht mehr zusammen, die Beiden. Egal, auf jeden Fall haben wir sofort das Auto inspiziert und geschaut, ob unsere Recherche und die Arbeit, die wir vor dem Kauf investiert haben sich ausgezahlt hat - und wie man sehen kann hat es das. Wir sind sehr sehr froh über den Zustand der gesamten Struktur und haben ein wahnsinnig gutes Fundament gekauft. 

 

KAUFCORVETTERESTOMODC1

SCHEIDUNG

HILFSRAHMENBAU << ZURÜCK

Am selben Tag haben wir das Material für den Hilfsrahmen besorgt. Die Rollen haben wir aufgrund der unzähligen Projekte immer auf Lager. Also ging das Schweissen und Schneiden los, Massarbeiten, dass die Lackierer problemlos überall für Reparatur und Transportarbeiten hin kommen. Für den Rahmen haben wir ein Vierkant 50x50er Stahl mit 1.5mm Wandung verwendet. Die Rollen sind für Schwerlast bis 2000kg und haben auch Bremsen.

 

KAUFCORVETTERESTOMODC1

HILFSRAHMENBAU

ZUSAMMENFASSUNG STATUS 3/19 << ZURÜCK

Nachdem alles gereinigt, gesaugt, ausseinandergeschraubt wurde, wir uns nach Trennen des Rahmens einen Überblick verschafft haben können wir wirklch sagen, dass es ein toller Kauf war. In Anbetracht der Tatsache, dass die Bauteile, die beschädigt, verrostet, defekt oder fehlend sind ohnehin im Rahmen unserer Arbeiten erneuert werden können wir stolz sagen, dass es ein grandioser Kauf war. Es sind durchaus einige Sachen dabei, die ärgerlich sind, die Man sich auch hätte sparen können oder einfach beim Verladen oder beim Transport hätte vorsichtiger sein können, aber da wir ohnehin alles neu machen ist es in Ordnung.

 

KAUFCORVETTERESTOMODC1

ZUSAMMENFASSUNG STATUS 3/19